Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Oliver Toth

Oliver Istvan Toth ist Universitätsassistent für Frau Prof. Ursula Renz und schreibt seine Doktorarbeit über die Philosophie des Geistes von Spinoza. Er hat sein Masterstudium 2013 bzw. 2014 an der Eötvös-Loránd-Universität Budapest und Central European University Budapest abgeschlossen. Sein Forschungsschwerpunkt sind die frühneuzeitliche Philosophie (besonders Spinoza und die kartesische Tradition) und der deutsche Idealismus (besonders Hegel). Er hat 2017–2018 ein CENTRAL-Kolleg Projekt über Bewusstsein in der Mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Philosophie mitgestaltet. Artikeln aus diesem Projekt wurden in einer Sonderausgabe der Zeitschrift „Society and Politics“ publiziert. Seine wichtigsten Publikationen sind “Spinoza’s theory of intellect – an Averroistic theory?” in Jozef Matula (ed.), Averroism between the 15th and 17th century. Traugott Bautz Verlag. und “Die praktischen Möglichkeiten des endlichen Gesichtspunktes in posthistorischer Zeit” in: Thomas Oehl–Arthur Kok (ed.): Objektiver und Absoluter Geist nach Hegel. Leiden-Boston: Brill, 233–249.

Kontakt

BA MA

Oliver Toth

Institut für Philosophie

Telefon:+43 316 380 - 2308

Donnerstag 13:30–15:00

Sekretariat

Fachoberinspektorin

Ingeborg Röllig

Institut für Philosophie

Telefon:+43 316 380 - 2295

Parteienverkehr: Mo - Fr 9.00 -12.00 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.