Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Tag der Philosophie - Prämiierung der besten philosophischen Essays steirischer Schülerinnen und Schüler

Der „Tag der Philosophie“ mit gleichzeitig der Prämiierung der besten philosophischen Essays steirischer Schülerinnen und Schüler fand heuer zum zweiten Mal in den Räumlichkeiten des steirischen Landesschulrats statt. Jahr für Jahr unterstreicht diese schulübergereifende Veranstaltung die Beliebtheit des Fachs „Philosophie“. Denn sowohl die Schlussprüfungen in der Maturaklasse samt Maturaballvorbereitungen als auch das intensive Schreiben einer VWA konnten 344 Schülerinnen und Schüler steirischer Schulen der Jahrgangsstufe 11 und 12 nicht davon abhalten, sich auch heuer dieser kreativen Zusatzaufgabe zu unterziehen.

Zuletzt kamen über zwanzig FinalistInnen, großteils mit ihren betreuenden Lehrern und Lehrerinnen, am 15.2. in den Festsaal „Fasseiche“ des LSR, um einen anregenden Diskussionsworkshop mit dem mediengeschulten Universitätsprofessor Peter Strasser aktiv mitzuerleben, während eine Fachjury einige Stockwerke höher die acht Besten ermittelte, von denen die vier Erstplatzierten die Berechtigung zur Teilnahme an der gesamtösterreichischen Internationalen Philosophieolympiade (IPO) erhielten.

Sieger wurde der Schüler Georg Pickl vom BG/BRG Judenburg (Essay kann nachgelesen werden), den erstmals vergebenen Ehrenpreis des „Instituts für Philosophie“ in Form einer Essaysammlung Michel de Montaignes erhielt die Schülerin Sarah Brunner vom Gymnasium „Seebachergasse“ (Essay kann nachgelesen werden).

Priv. Doz. Dr. Franz Zeder (Mitglied der Bewertungsjury, Sponsor des Ehrenpreises)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.