Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neue wissenschaftliche Reihe: Zur Sache. Der Essay

Freitag, 26.08.2022

Zur Sache. Der Essay ist eine wissenschaftliche Reihe, herausgegeben von Christine Abbt und Hartmut von Sass.

Zwischen Monographie und Artikel, zwischen intellektueller Absicherung und freier Rhetorik, zwischen argumentativer Strenge und dem Spielerischen eines Versuchs – der Essay nimmt eine spannungsreiche Mittelstellung ein, indem er sprachliche Eleganz mit dem Mut zur klaren Position verbindet.
Die Reihe Zur Sache. Der Essay nimmt sich dieser vernachlässigten Form philosophischer und theologischer Artikulation an und bietet ein Forum für die Diskussion theoretisch anspruchsvoller und politisch brisanter relevanter Fragen. Der Essay kommt also zur Sache – wohlbegründet, verständlich, ausdrucksstark und bisweilen provokativ. Die Reihe ist dabei bewusst offen für ein breites Spektrum an Themen und methodischen Ausrichtungen in Theologie, Philosophie und den angrenzenden Diskursen.

"Die Zukunft der Ethik", verfasst von Johannes Fischer, eröffnet im September 2022 die Reihe. Der Essay befasst sich im ersten Teil mit der Entstehung des modernen Verständnisses von Ethik und bietet im zweiten Teil eine Alternative - eine Ethik der Lebenswelt. 
Lesen Sie hier eine Vorschau zum Essay. 

Anschließend erscheinen die Essays "Transformative Gerechtigkeit" von Franziska Dübgen und "Die Illusion der Unmittelbarkeit" von Ingolf Dalferth. 
 

Zur Sache. Der Essay
https://www.mohrsiebeck.com/schriftenreihe/zur-sache-der-essay-essay?no_cache=1

Auf der Seite des Verlags ist es bereits möglich sich einzutragen, um bei Erscheinen des ersten Essays informiert zu werden. 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.