Phenomenology

Begin of page section: Contents:

"Phänomenologie" bezeichnet eine Forschungsrichtung, die sich in Auseinandersetzung mit dem klassischen (und logischen) Empirismus einerseits und dem Kritizismus Kants andererseits im Umfeld der Brentano-Schule gebildet hat. Von dieser historischen Herkunft, speziell von dem Verhältnis zur Brentano-Schule und von dem Bezug auf die Gründerfigur Husserl, ist die am Grazer philosophischen Institut etablierte phänomenologische Forschung geprägt. Das unterscheidet sie von andernorts anzutreffenden phänomenologischen Orientierungen, die entweder die für Husserls philosophische Entwicklung maßgebliche Auseinandersetzung mit dem Kritizismus zugunsten einer vollständigen Integration der Phänomenologie in die Tradition der analytischen Philosophie ignoriert oder das Vorhaben einer Psychologismus- und Naturalismuskritik auf Basis einer Philosophie als strenger Wissenschaft (Husserl) zugunsten eines rein hermeneutischen oder dekonstruktivistischen Philosophierens verabschiedet. Dem gegenüber zeichnet sich die Grazer Phänomenologie durch eine transzendentalphilosophische Schwerpunktsetzung aus, ohne damit die historische Diversifikation der Phänomenologie – insbesondere die verschiedenen Varianten einer realistischen Phänomenologie – aus dem Blickfeld verdrängen zu wollen. Die am Grazer Institut betriebene phänomenologische Forschung profitiert nach ihrem Selbstverständnis von der Auseinandersetzung zwischen transzendentaler und realistisch-ontologischer Phänomenologie ebenso wie von der Auseinandersetzung mit einem sprachphilosophisch geprägten Denken.

Zwei Zielsetzungen werden verfolgt. Zum einen sollte der Forschungsschwerpunkt Phänomenologie speziell in Richtung einer Zusammenführung phänomenologischer, sozialphilosophischer und ethischer Thematiken ausgebaut werden. Zum anderen wurde zusammen mit KollegInnen vor Ort sowie an anderen österreichischen Universitäten Ethik in der Medizin als ein interdisziplinärer Arbeitsschwerpunkt formuliert und implementiert.

End of this page section.
Go to overview of page sections.

Begin of page section:

Contact

Heinrichstr. 26/5th floorA-8010 Graz

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Sonja Rinofner
+43 (0)316 380 - 2310
+43 (0)316 380 - 9705

http://homepage.uni-graz.at/sonja.rinofner/

End of this page section.
Go to overview of page sections.